07.01.2013 – Dass der Bundesgerichtshof (BGH) mit seinen Entscheidungen aus Juli 2012 mehrfach festgestellt hat, dass die verwendeten Policenbedingungen von Clerical Medical (CMI) hinsichtlich der “Marktpreisanpassung“ bei dem Vertragstyp Wealthmaster Noble unwirksam sind, hat sich zwischenzeitlich herumgesprochen. Die entsprechende Klausel ist intransparent und damit – so der BGH – nicht zwischen den Vertragsparteien verbindlich.

Von dieser höchstrichterlichen Rechtsprechung können auch die Kunden profitieren, deren Verträge bereits abgerechnet sind. Dies ist aber vielen Versicherungsnehmern nicht klar. Diese sollten den von Clerical Medical einseitig vorgenommenen Auszahlungskürzungen („Marktpreisanpassungen“) widersprechen und die entsprechenden Beträge einfordern.

Allerdings sollten sie beachten, dass hier binnen drei Jahren nach Kündigung bzw. Ablauf der Versicherung Verjährung eintreten kann.

Unsere Kanzlei übernimmt die Prüfung der Ihnen zustehenen Ansprüche und macht diese für Sie – wie für eine Vielzahl anderer CMI-Kunden – gegenüber Clerical Medical geltend.

Rechtsanwalt Hans G. Keitel steht telefonisch oder per Mail für eine Kontaktaufnahme zur Verfügung unter:

Tel.(+49) (0)221–430 88 30
E-Mail: info@keitel-anwaelte.de
Keitel & Keitel Rechtsanwälte, Decksteiner Straße 78, 50935 Köln

Ähnliche Meldungen:

Comments are closed.